Literarische Grenzvermessungen. Litterære grænseundersøgelser

Zwölf dänische und deutsche Autorinnen und Autoren schreiben über Grenzen. Tolv danske og tyske forfattere skriver om grænser

  • herausgegeben von Britta Lange, Wolfgang Sandfuchs
  • 1. Auflage
  • 22,0 cm x 14,0 cm
  • 160 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 27.04.2022
  • Sprache des Textes: LANGUAGECODE_DAN, Deutsch
  • 978-3-529-05074-9

deutsch-dänische Grenze, Dänemark, Grenze, Literatur, Literarische Grenzvermessungen, Grenzvermessungen, Begegnungen

Softcover

lieferbar innerhalb von 12 Monaten

Auf die Wunschliste

auch erhältlich als:

Digitalprodukt / E-Book (PDF)

Artikelnummer: 978-3-529-09297-8

24,00 €*

Inhalt

Mit dem Projekt „Literarische Begegnungen zwischen Deutschland und Dänemark“ nahmen das Literaturhaus Schleswig-Holstein und das Nordkolleg Rendsburg im Oktober 2020 das hundertjährige Jubiläum der Volksabstimmung über die Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark auf und baten vier dänische und vier deutsche AutorInnen sowie vier LiteraturwissenschaftlerInnen um eine literarische Wortmeldung zum Thema „Grenzen“. Die Lesungen und realen literarischen Begegnungen waren dabei als parallele Veranstaltungen an vier verschiedenen Orten (Literaturhaus Schleswig-Holstein in Kiel, Museumsberg in Flensburg, A. P. Møller-Skolen in Schleswig, Nordkolleg Rendsburg) geplant. In einem fachöffentlichen Tag sollten anschließend alle Beteiligten noch einmal zusammengebracht und die Einzelveranstaltungen ausgewertet werden, um damit den Grund für einen fortdauernden literarischen Austausch über Grenzen zu legen. Die Texte, die den Ausgangspunkt der Gespräche bildeten, liegen mit diesem Band vollständig vor.

Britta Lange

Britta Lange ist Fachreferentin Literatur & Medien am Nordkolleg Rendsburg.

mehr lesen

Wolfgang Sandfuchs

Wolfgang Sandfuchs ist Geschäftsführer und Programmleiter des Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V. in Kiel.

mehr lesen