Leben und Lüge

Ein biographischer Roman

  • geschrieben von Detlev von Liliencron
  • Nachwort von Ole Petras
  • 1. Auflage
  • 18,5 x 12,0 cm
  • 264 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 19.05.2020
  • ISBN 978-3-529-05050-3

Hardcover

lieferbar innerhalb von 12 Monaten

Auf die Wunschliste

Inhalt

»Neben und hinter dem Thienenschen Hause lag der botanische Garten der Universität, zu dem Frau Vonderbrüggen und ihr Sohn einen Schlüssel hatten … Kai wurde nach und nach ein Schleswig-Holsteiner.« Mit diesen Worten über den Warleberger Hof in Kiel ist der Grundton des großen biographischen Romans von Detlev von Liliencron gesetzt: Es geht um Kiel, es geht um Schleswig-Holstein, und es geht um ein Leben zwischen Deutschland und Dänemark. Aber es geht noch um viel mehr – vor allem nämlich um das Leben eines »Helden unserer Zeit«. In »Leben und Lüge«, dem letzten großen Werk Liliencrons, entsteht das große Panorama eines möglichen Lebens in Kiel, Schleswig-Holstein und der Welt. Zu Kiel hatte Liliencron ein ambivalentes Verhältnis, und erst spät ehrte auch wiederum Kiel seinen Dichterfürsten durch eine Ehrendoktorwürde der Christian-Albrechts-Universität. Von einem Urlaub an der Kieler Förde hatte er einst geschrieben: »Ich gebe diese Landschaften u. Blicke u. Aussichten für keine der Welt hin.«

Detlev von Liliencron

Detlev von Liliencron wurde 1844 in Kiel geboren. Nach unsteten Jahren zwischen Militär, Auswanderung in die USA und Beamtenleben in Schleswig-Holstein wurde er, der stets in materieller Armut lebte und dennoch ein Künstlerleben führte, ab den 1880er Jahren zum Modernisierer der deutschen Lyrik. Einige seiner Werke, wie »Trutz, Blanke Hans« (1882) oder »Pidder Lüng« (1902) sind bis heute bekannt. 1903 gewährt Kaiser Wilhelm II. ihm eine jährliche Ehrenrente, der Roman »Leben und Lüge« erschien 1908. Kurz vor seinem Tod im Jahre 1909 verlieh ihm die Christian- Albrechts-Universität zu Kiel die Ehrendoktorwürde.

mehr lesen

Ole Petras

Ole Petras ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

mehr lesen

Weitere Bücher von Detlev von Liliencron