Strukturwandel in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

  • edited by Uwe Danker, Thorsten Harberke, Sebastian Lehmann
  • 978-3-529-09301-2

Digitalprodukt / E-Book

Ready for shipping

get free PDF
Add to wish list

also available as:

Softcover

Articlenumber: 978-3-529-02252-4

20,00 €*

Digitalprodukt / E-Book (EPUB)

Articlenumber: 978-3-529-09214-5

15,99 €*

Description

Wandel ist normal: Boomphasen und Rationalisierungsprozesse in Schleswig-Holstein »Mit kurzem Wort: haben wir Chancen, und wo liegen diese?«, fragt Ende der 1950er ein Bauer aus Ausacker und stellt damit die grundlegende Frage zum Strukturwandel. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verändern gesellschaftliche und ökonomische Umschichtungen die Lebens- und Arbeitswelt in Schleswig-Holstein: Wirtschaftswunder, gefolgt von Werften und Landwirtschaftskrise - das ist Strukturwandel auf den Punkt gebracht. Der zweite Band dieser Reihe legt den Fokus auf den Strukturwandel in Schleswig-Holstein nach 1945. Im Mittelpunkt stehen hierbei Landwirtschaft, Schwerindustrie und Tourismus, berücksichtigt werden außerdem infrastrukturelle Umschichtungen in der Region wie der Abzug der Bundeswehr oder die politischen Diskussionen um die Gestaltung der Schullandschaft. Der vorliegende Band ermöglicht darüber hinaus einen Überblick über die aktuelle Forschung zum Wandel, dessen Bedingungen und Wahrnehmungsmuster sowie Gestaltungsmöglichkeiten und Strategien beteiligter Akteure.

Open Access

more Books from Uwe Danker, Thorsten Harberke, Sebastian Lehmann

* incl. Vat.