Ahrensburgien und Swiderien im mittleren Oderraum

Technologische und typologische Untersuchungen an Silexartefakten der Jüngeren Dryaszeit

  • Written by Katja Winkler
  • edited by Sönke Hartz, Harald Lübke, Franz Schopper
  • 1. Auflage
  • 29,7 x 21,5 cm
  • 496 pp.
  • Release date: 31.03.2020
  • 978-3-529-01862-6

Ready for shipping

Add to wish list

Description

Das Buch beschäftigt sich mit den steinzeitlichen Rentierjägergruppen der letzten ausgehenden Eiszeit (ca. 10.750–9.600 calBC) im mitteleuropäischen Tiefland. Zu diesem Zeitpunkt lebten im Gebiet zwischen Schelde und Dnjepr Menschengruppen des Ahrensburgien und Swiderien, die vor allem durch morphologisch unterschiedliche Steinprojektilspitzen differenziert werden. Die zentrale Fragestellung des vorliegenden Band ist, ob zwischen den Gruppierungen des Ahrensburgien und Swiderien Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu erkennen sind, und wenn ja, welche. Gab es zwischen den beiden Gruppen Schnittpunkte und hatten sie Kontakt? Kam es dabei zu Interaktionen und wurde Wissen zum technologischen Know-how der Steingeräteherstellung ausgetauscht? Diese und weitere Fragen werden ausgehend von technologischen und typologischen Vergleichsstudien von Steinartefaktinventare sowie anhand von Verbreitungskarten der lithischen Pfeilbewehrungen untersucht und erörtert.

Katja Winkler

Katja Winkler, born 1970 in Geislingen/Steige, studied Prehistoric Archaeology and Ancient American Studies in Berlin. She gained her PhD in prehistoric archaeology at the Graduate School “Human Development in Landscapes” at Kiel University. Her research interests encompass the late Palaeolithic periods, stone artefact technology and typology as well as exchange, interaction the transmission of knowledge between hunter-gatherer societies.

read more

more Books from Katja Winkler, Sönke Hartz, Harald Lübke, Franz Schopper

* incl. Vat.