Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen / Untersuchungen zur Besiedlung des Hannoverschen Wendlands

  • geschrieben von Hans J Nüsse
  • herausgegeben von Seminar f. Ur- u. Frühgeschichte der Uni Göttingen, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1., Aufl.
  • Hardcover
  • 29.7 x 21 cm
  • 386 Seiten
  • 4 Beil. ; zahlr. Abb. u. Taf.
  • Erscheinungsdatum: 01.10.2008
  • ISBN 9783529017261

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Beschreibung

Untersuchungen zur Besiedlung des Hannoverschen Wendlands von der jüngeren vorrömischen Eisen- bis zur Völkerwanderungszeit

Seminar f. Ur- u. Frühgeschichte der Uni Göttingen

Alle Titel: Das Gräberfeld der Hausurnenkultur von Beierstedt, Ldkr. HelmstedtÄlterbronzezeitliche Vollgriffschwerter in Dänemark und Schleswig-Holstein. Studien zu Form, Verzierung, Technik und Funktion Die Hünenberg-Außensiedlung bei Watenstedt, Ldkr. Helmstedt. Funde und Befunde der Ausgrabungen 2005 bis 2010 Slawen an der ElbeNeue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen, Band 27Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen, Band 26Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen, Band 25Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen, Band 24

mehr lesen


Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen

Karl-Heinz Willroth ist Professor am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen, dem er auch als Direktor vorsteht. Sein Forschungsschwerpunkt ist die mitteleuropäische Bronzezeit. Er ist Mitglied des DFG-geförderten Graduiertenkollegs 1024 „Interdisziplinäre Umweltgeschichte. Naturale Umwelt und gesellschaftliches Handeln in Mitteleuropa“ und Mitherausgeber der Prähistorischen Zeitschrift. 2011 erhielt er den Bordesholmer Universitätspreis der CAU Kiel.

mehr lesen

Weitere Bücher von Hans J Nüsse, Seminar f. Ur- u. Frühgeschichte der Uni Göttingen, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen