"... eine ausnehmende Zierde und Vortheil"

Geschichte der Kieler Universitätssternwarte und ihrer Vorgängerinnen 1770-1950

  • geschrieben von Felix Lühning
  • 1., Aufl.
  • Hardcover
  • 23 x 15.5 cm
  • 752 Seiten
  • zahlr. Abb.
  • Erscheinungsdatum: 08.05.2007
  • ISBN 978-3-529-02497-9

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Schleswig-Holstein als weites Land mit hohem Himmel, klarer Luft und einem Hang zur Seefahrt war über 115 Jahre gewissermaßen Mittelpunkt der astronomischen Welt. Die "Königliche Sternwarte der Universität Kiel" war ein fast allen Astronomen der Erde bekannter Begriff, da sie untrennbar mit den weltweit operierenden "Astronomischen Nachrichten" verknüpft war, die zu ihrer Zeit ein hochgeschätztes und unentbehrliches Organ der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit war. Das Buch ruft die Bedeutung der Kieler Universitätssternwarte wieder ins Gedächtnis, indem es ihre Geschichte sichtbar vor Augen führt und von ihren Astronomen, ihren Instrumenten und ihrem Nachrichtendienst berichtet. Es beschreibt die Institution 'von innen' her, genauer gesagt die Rahmenbedingungen, die den Wissenschaftlern für ihre astronomischen Forschungen zur Verfügung standen: die Sternwartengebäude und die instrumentale Ausstattung, von dort ausgehend, die Beschreibung und Würdigung der Arbeiten der jeweiligen Astronomen. Fachbegriffe werden entweder direkt im Buchtext erklärt oder lassen sich einem angehängten Glossar entnehmen. Soweit möglich, sind Kurzbiographien sämtlicher Personen angeschlossen, die mit den Observatorien in Altona, Kiel oder Bothkamp in Verbindung standen.