Mensch und Meer in der Geschichte Schleswig-Holsteins und Süddänemarks

  • herausgegeben von Martin Rheinheimer
  • Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins
  • Band: 47
  • 1., Aufl.
  • Paperback
  • 23.5 x 15.5 cm
  • 400 Seiten
  • zahlr. Abb.
  • Erscheinungsdatum: 01.07.2010
  • ISBN 978-3-529-02947-9

Paperback

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Zwischen Mensch und Meer gibt es drei große Berührungspunkte: Die Küste mit ihren besonderen gesellschaftlichen Strukturen, der Küsten- und Naturschutz und die wirtschaftliche Bedeutung des Meeres. Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf den letzten Punkt gelegt, der sich näher mit der Seefahrt, der Fischerei, dem Schiffbau und auch dem Tourismus beschäftigt. Diese werden in 14 Beiträgen anhand von Beispielen erläutert. Dabei wird auch die Grenzüberschreitung nach Süddänemark gewagt. Das Meer stellt hier ein verbindendes Element zwischen den beiden Regionen dar und lässt strukturelle Gemeinsamkeiten vermuten. Martin Rheinheimer Einleitung Bo Ejstrud Das Gredstedbro-Schiff Nordseeverbindungen im Frühen Mittelalter Detlev Kraack Fluch und Segen des Meeres Mittelalterliche und frühneuzeitliche Städte zwischen Nord- und Ostsee Sylvina Zander Ostseeküstenfischer im Winter Die gefährliche Arbeit des Eisbrechens in Lübeck 1700-1900 Dieter Pust Flensburger Grönlandfahrer Martin Rheinheimer & Jakob Seerup Die "holsteinischen" Steuermänner Ein maritimes Netzwerk in der dänischen Kriegsflotte des 18. Jahrhunderts Martin Rheinheimer Vom Sklaven zum Sklavenhändler Der Amrumer Kapitän Hark Nickelsen (1706-1770) Jann M. Witt Die Meuterei auf der "L'Espérance" Konflikte an Bord deutscher und dänischer Schiffe im 18. und 19. Jahrhundert Ingwer E. Momsen Schifffahrt in Husum um 1800 Wirtschaftliche, soziale und räumliche Strukturen Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt Maritime Landschaft Unterelbe? Karsten Hermansen Marstaller Segelschifffahrt um 1900 Lulu Anne Hansen "Wo der Nordseefischer regiert" Das Fischereigewerbe in Esbjerg unter der deutschen Besatzung 1940-45 Nobert Fischer Sturmfluten - Stackwerke - Steindecken Reinhard Woltmann und der Wasserbau um 1800 Anne Husum Marboe Nutzung und Schutz maritimer Ressourcen im dänischen Wattenmeer 1900-1960 Niels Christian Nielsen Nordseebad Fan› Die Entwicklung der touristischen Landschaften hinter dem Strand

Martin Rheinheimer

Prof. Dr. Martin Rheinheimer, geboren 1960, ist Professor für Maritim und Regionalgeschichte an der Syddansk Universitet Odense. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins sowie des Nord- und Ostseeraumes. Prof. Dr. Detlev Kraack, geboren 1967, ist Studienrat am Gymnasium Schloss Plön und Professor für Mittelalterliche und Landesgeschichte. Sein Forschungsschwerpunkt ist die schleswig-holsteinische Landesgeschichte sowie die allgemeine Geschichte des Mittelalters und der Neuzeit.

mehr lesen

Weitere Bücher von Martin Rheinheimer