Kloster Reinfeld. I. Die Geschichte

Eine geistliche Institution im Umfeld der Hansestadt Lübeck (1186/90-1582)

  • geschrieben von Martin J. Schröter
  • herausgegeben von Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte, Landesarchiv Schleswig-Holstein
  • Quellen und Forschungen zur Geschichte Schleswig-Holsteins
  • Band: 117
  • 1., Aufl.
  • Paperback
  • 23 x 15.5 cm
  • 614 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 20.06.2012
  • ISBN 978-3-529-02217-3

Paperback

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Das Cisterzienserkloster Reinfeld (1186/90-1582) war eine der mächtigsten kirchlichen Institutionen Holsteins im Mittelalter und besaß seinerzeit dort die größte Grundherrschaft. Sein eigentliches Herrschaftsgebiet zwischen den Hansestädten Hamburg und Lübeck dehnte sich bis nach Lauenburg, Mecklenburg, Niedersachsen und Pommern aus. I Geschichte In Band eins wird die Geschichte des Klosters von der Gründung in der Zeit der Kreuzzüge und vor dem Hintergrund der Stadtwerdung Lübecks über die positiv genutzten Impulse der Reformbewegung des 15. Jahrhunderts bis hin zur umstrittenen Aufhebung 1582 dargestellt. Segen und Konfliktpotential zugleich waren dabei immer seine engen Verflechtungen mit dem Adel von Holstein, Westfalen und Niedersachsen. Band zwei behandelt die Besitzgeschichte.

Martin J. Schröter

Dr. Martin J. Schröter ist Studienrat am Walddörfer-Gymnasium in Hamburg. Er studierte Geschichte, klassische Philologie und Philosophie an der Universität Münster und schloss das Studium mit dem Magisterexamen und dem Staatsexamen für das Lehramt ab.

mehr lesen

Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte, Landesarchiv Schleswig-Holstein

Prof. Dr. Wolfgang Prange, Jahrgang 1932, studierte nach seinem Abitur 1952 Geschichte, Ur- und Frühgeschichte und Germanistik an den Universitäten Kiel und Freiburg und schloss mit Promotion und Staatsexamen für das Lehramt ab. 1959 trat er in Schleswig in den Archivdienst am Landesarchiv ein, wo er 1974 Leitender Archivdirektor wurde. 1980 wurde Prange Honorarprofessor an der Universität Kiel. Seine Forschungsschwerpnukte sind die Landes- und Rechtsgeschichte.

mehr lesen

Weitere Bücher von Martin J. Schröter, Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte, Landesarchiv Schleswig-Holstein