Frauen im Fokus der Regionalgeschichte

Schleswig-Holstein vom Mittelalter bis heute

  • geschrieben von Nina Gallion, Caroline Weber
  • herausgegeben von Oliver Auge
  • Kieler Schriften zur Regionalgeschichte
  • 1. Auflage
  • Hardcover
  • 23 x 15 cm
  • Erscheinungsdatum: 25.06.2019
  • ISBN 9783529036033

Hardcover

noch nicht erschienen

Auf die Wunschliste

Beschreibung

Forschungen zum historischen Wirken von Frauen sind noch immer Mangelware. Im vorliegenden Band stehen daher etwa die Hansekauffrau, die Studentin oder die Fürstin im Fokus der wissenschaftlichen Betrachtung, sodass ein facettenreiches und epochenübergreifendes Bild von Frauen als handelnden Akteurinnen in Schleswig-Holstein entsteht. Die Fallbeispiele beleuchten damit zugleich aktuelle Diskurse um die Rolle der Frau in der Gesellschaft.

Oliver Auge

Oliver Auge, Prof. Dr. phil., ist Direktor der Abteilung für Regionalgeschichte mit Schwerpunkt zur Geschichte Schleswig-Holsteins in Mittelalter und Früher Neuzeit am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Seine Forschungsfelder umfassen Studien zur spätmittelalterlichen Reichs-, Kloster-, Stadt- und Dynastiegeschichte sowie vergleichende Untersuchungen zur fürstlichen Herrschaft und Politik insbesondere in den Regionen Schleswig-Holstein, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern. Katja Hillebrand, Dr. phil, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Re¬gio¬nal¬ge¬schichte mit Schwerpunkt zur Geschichte Schleswig-Hol¬steins in Mittel¬alter und Früher Neuzeit am Historischen Seminar der Chris¬tian-Al¬brechts-Universität zu Kiel. Ihre Arbeits- und Interessenschwerpunkte liegen in der Bau- und Kunstgeschichte der Sakralbauten des Früh- und Hochmittelalters, insbesondere der Klosterarchitektur. Ihr gegenwärtiges Forschungsfeld bezieht sich auf die spirituelle und kulturelle Entwicklung der Frauenkommunitäten nördlich der Elbe.

mehr lesen

Weitere Bücher von Nina Gallion, Caroline Weber, Oliver Auge