Artikel 1 von 1

Weights and Marketplaces from the Bronze Age to the Early Modern Period

Proceedings of Two Workshops Funded by the European Research Council (ERC)

  • herausgegeben von Lorenz Rahmstorf, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen, Edward Stratford
  • Weight & Value
  • Band: 1
  • 1. Auflage
  • 406 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 08.10.2019
  • ISBN 978-3-529-03540-1

Buch

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

How can we identify balance weights in the archaeological record? What economic changes did such objects bring about? And were formal marketplaces a usual area where such devices were used? What variety can we observe in pre-modern marketplaces worldwide? These are some of the questions which were investigated in two workshops held in 2016 and 2017 in Munich and Göttingen in Germany. The volume ›Weights and marketplaces‹ presents 21 contributions. The theme of the first part of the volume is the identification and use of early weights from the Chalcolithic and Early Bronze Age in Western Asia to the Early Medieval period in Northern Europe. In the second part, the phenomenology of marketplaces from the Bronze Age to the modern period is discussed within a global perspective. Both workshops were funded by the ERC-2014-CoG ›WEIGHTANDVALUE‹: Weight metrology and its economic and social impact on Bronze Age Europe, West and South Asia' [Grant no. 648055]. The new series ‚Weight & Value‘ publishes research stemming from this project and related investigations.


Wie können wir Gewichte in archäologischen Kontexten identifizieren? Welche ökonomischen Veränderungen zog die Verwendung solcher Objekte nach sich? Und waren Marktplätze der übliche Raum, in dem diese metrologischen Hilfsmittel genutzt wurden? Dies sind einige der Fragen, die während zweier Workshops (in München in 2016 und in Göttingen in 2017) untersucht wurden. Der Band „Weights and marketplaces“ beinhaltet 21 Beiträge. Thema des ersten Teils ist das Problem der Identifizierung und der Nutzung von frühen Gewichten vom Chalkolithikum/Bronzezeit in Westasien bis in das Frühmittelalter Nordeuropas. Im zweiten Teil des Bandes wird die Phänomenologie von Marktplätzen von der Bronzezeit bis in die moderne Zeit innerhalb eines globalen Rahmens diskutiert. Beide Workshops wurden durch das Projekt ERC-2014-CoG ›WEIGHTANDVALUE‹: Weight metrology and its economic and social impact on Bronze Age Europe, West and South Asia' [Grant no. 648055] finanziert. In der neuen Reihe »Weight & Value« werden Ergebnisse des Projekts und verwandte Untersuchungen publiziert werden.

Hier kostenlose PDF herunterladen / Download PDF

Lorenz Rahmstorf

Prof. Dr. Lorenz Rahmstorf, geboren 1970 in Frankfurt a. M., Studium der Ur- und Frühgeschichte in Heidelberg und Bristol (GB), Promotion am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Heidelberg 2002, Habilitation in Vor- und Frühgeschichte an der Universität Mainz 2012, aktuell Professor am Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Universität Göttingen. Forschungsschwerpunkte: Späte Kupferzeit, Bronzezeit, frühe Eisenzeit, Wirtschaftsgeschichte, Kulturkontakte und Austausch, Komparative Archäologie und Kleinfunde (besonders Gewichte).


Lorenz Rahmstorf, born 1970 in Frankfurt a. M., studied Prehistoric Archaeology in Heidelberg and Bristol (GB). He earned his PhD in prehistoric archaeology at the University of Heidelberg in 2002. In 2012 achieved the Habilitation in the same field at the University of Mainz. Since 2017 he is Professor for Prehistoric Archaeology at the University of Göttingen. His research interests comprise the Chalcolithic period, the Bronze Age and the Early Iron Age and more specifically early trade and transfer of innovations, comparative archaeology and small finds (especially weights).

mehr lesen

Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen

Das Seminar fur Ur- und Fruhgeschichte ist Standort aktiver interdisziplinärer Forschung. Der Schwerpunkt liegt auf siedlungs- und landschaftsarchäologischen Untersuchungen.

mehr lesen

Weitere Bücher von Lorenz Rahmstorf, Seminar für Ur- und Frühgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen, Edward Stratford