Pflanzennutzung und Ausbreitungswege von Innovationen im Pflanzenbau der Nordischen Bronzezeit und angrenzender Regionen

  • geschrieben von Henrike Effenberger
  • herausgegeben von Akademie der Wissenschaften und der Literatur – Mainz
  • Studien zur nordeuropäischen Bronzezeit
  • Band: 01584
  • 1. Auflage
  • Hardcover
  • 29.7 x 21 cm
  • 210 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 19.12.2017
  • ISBN 978-3-529-01584-7

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

In der Reihe »Studien zur nordeuropäischen Bronzezeit« werden Forschungsergebnisse aus den beiden bei der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz angesiedelten Projekten »Siedlungen der Bronzezeit. Archäologische und paläoökologische Untersuchungen älterbronzezeitlicher Siedlungen in Norddeutschland« und »Funde der älteren Bronzezeit des nordischen Kreises in Dänemark, Schleswig-Holstein und Niedersachsen« veröffentlicht. Band 4 bietet erstmals einen umfassenden Überblick über die damalige Pflanzennutzung im gesamten Verbreitungsgebiet der Nordischen Bronzezeit. Diese Epoche zeichnet sich durch zahlreiche Innovationen aus. Die Ausweitung des kulturellen wie des Güteraustauschs und der damit verbundene verstärkte Einfluss aus den südlich angrenzenden Gebieten führte wohl zu einer beschleunigten Adaption neuer Technologien im Ackerbau und einer Zunahme der Nutzpflanzenvielfalt. Norddeutschland, insbesondere Schleswig-Holstein, spielte hierbei eine entscheidende Rolle als Bindeglied zwischen Skandinavien und Mitteleuropa.

Akademie der Wissenschaften und der Literatur – Mainz

Alle Titel: Skanderborg und Arhus Amter Kreis Segeberg Kreis Rendsburg-Eckernförde (südlich des Nord-Ostsee-Kanals) und die kreisfreien Städte Kiel und Neumünster

mehr lesen

Weitere Bücher von Henrike Effenberger, Akademie der Wissenschaften und der Literatur – Mainz