Naturführer Rügen und Hiddensee

Tiere – Pflanzen – Schutzgebiete

  • geschrieben von Rico Nestmann
  • Paperback
  • 19.7 x 14.3 cm
  • 208 Seiten
  • zahlr. Fotografien
  • Erscheinungsdatum: 10.05.2016
  • ISBN 978-3-529-05463-1

Paperback

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Auf den Ostseeinseln Rügen und Hiddensee und an ihren Küsten haben besondere Tierarten letzte Rückzugsgebiete gefunden: Seeadler und Kraniche, Schweinswale und Kegelrobben, Rot-, Dam- und Schwarzwild – wilde Tiere, die hier leben und beobachtet werden können. Beide Inseln bestechen durch abwechslungsreiche Landschaften, bieten seltene Naturräume sowie bezaubernde Licht- und Wetterstimmungen. Der Naturführer Rügen und Hiddensee bringt zwei der schönsten Inseln Norddeutschlands in Bildern und Texten näher und sollte bei keinem Spaziergang über die Eilande fehlen. Zahlreiche Insidertipps machen den nächsten Inselausflug zu etwas Einzigartigem.

Rico Nestmann

Naturfotograf und Buchautor Rico Nestmann, Jahrgang 1969, kannte die stille Wildnis der Ostseeinseln Rügen und Hiddensee wie kaum ein anderer. Seit seinem 12. Lebensjahr beschäftigte er sich in seiner Heimat am Meer mit der Vogelkunde sowie mit dem Beobachten, Fotografieren und Zählen heimischer Tierarten. So war Nestmann nicht nur als Betreuer von zwei Kranichschlafplätzen auf Rügen unterwegs, sondern auch jeden Winter für das Robben-Monitoring im Norden der Insel zuständig. In den vielen Jahren seiner Tätigkeit als Vogelkundler wirkte er bei zahlreichen Beobachtungs-, Zähl- und Beringungsprojekten an Bodden und Ostsee mit. Rico Nestmann, der auf der Ostseeinsel Rügen geboren und aufgewachsen ist, hatte seine Liebe für die heimische Natur zum Beruf gemacht und war seit Mai 1996 freischaffender Naturfotograf, Schriftsteller und Journalist. Themenschwerpunkte seiner Arbeiten waren die Tier- und Naturfotografie sowie Publikationen über die heimische Natur. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, Kalender, Kunstpostkarten-Editionen sowie Beiträge für regional und überregional erscheinende Printmedien. Fernseh- und Rundfunksender aus nah und fern berichteten regelmäßig über die Arbeit des Insulaners, der sich in der Öffentlichkeit außerdem mit Ausstellungen, Vorträgen und Lesungen präsentierte. Im Februar 2016 kam Rico Nestmann im Alter von 46 Jahren bei einem Unfall ums Leben.

mehr lesen