Guts- und Schlossgärtnereien in Ostholstein

Eine historisch-geographische Untersuchung

  • geschrieben von Jochen Paustian
  • 1. Auflage
  • Hardcover
  • 28.5 x 19 cm
  • 224 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 15.08.2018
  • ISBN 978-3-529-05197-5

Hardcover

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Die Landschaft Ostholsteins ist geprägt von ihren vielen adligen Gütern. Die Herrenhäuser und Schlösser mit ihren großen Gärten und Parks zeigten den Wohlstand, das Kunstverständnis oder auch die Lebenseinstellung ihrer Eigentümer. Dieses Buch richtet erstmals den Blick auf die Guts- und Schlossgärtner, die diese Außenanlagen pflegten, weiterentwickelten und die Schlossküche sowie die Innendekoration der Häuser mit ihren Produkten bereicherten. Der Autor veranschaulicht seine historisch-geographischen Befunde mit zahlreichen Originaldokumenten, zeitgenössischen Karten, Plänen und Malereien sowie mit aktuellen Fotografien.

Jochen Paustian

Jochen Paustian, Jahrgang 1950, arbeitete als Mathematik- und Geografie-Lehrer sowie als Oberstufenleiter an der IGS Neumünster. Von 1992–2014 war er Schulleiter der Dahlmannschule Bad Segeberg. Von 2002–2014 übernahm er die Fachaufsicht Geografie in Schleswig-Holstein. Seit 2014 hat er kleinere Lehraufträge im Bereich der regionalen Geografie an der CAU zu Kiel.

mehr lesen

Aktuelle Ausstellungen

15.03.2019 Guts- und Schlossgärtnereien in Ostholstein

2. Platz beim Deutschen Gartenbuchpreis

2. Platz beim Deutschen Gartenbuchpreis

Am 15. März 2019 wurde zum dreizehnten Mal der Deutsche Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe verliehen. Der Deutsche Gartenbuchpreis, präsentiert von STIHL, wird von Schloss Dennenlohe in neun Kategorien vergeben. In diesem Jahr wurden mehr als 100 von den Verlagen eingereichte Bucher von der Jury bewertet.

Jochen Paustians geographisch-historische Untersuchung »Guts- und Schlossgärtnereien in Ostholstein« gewann dabei den 2. Platz in der Kategorie ›Bestes Buch zur Gartengeschichte‹. Darin legt der Autor seinen Fokus erstmalig auf diejenigen, die die prachtvollen Garten- und Parkanlagen vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein anglegten, pflegten und weiterentwickelten: die Guts- und Schlossgärtner.

Das Buch lebt von vielfältigem Anschauungsmaterial: Originaldokumente, Karten und Fotos belegen und illustrieren die wissenschaftlichen Erkenntnisse des Autors. Daten sind gründlich recherchiert und anschaulich aufbereitet. Aktuelle Fotografien geben darüber hinaus Eindrücke davon, wie die (ehemaligen) Gartenanlagen heute genutzt werden.

Der Wachholtz Verlag gratuliert Jochen Paustian zu seinem Werk und dem 2. Platz beim Deutschen Gartenbuchpreis!

» mehr lesen