Die Energiewende-Wende

Mehr Klimaschutz, aber sozial- und wirtschaftsverträglich

  • geschrieben von Markus Christian Schulte von Drach, Lutz Wicke
  • herausgegeben von Georg Winter
  • 1. Auflage
  • E-Book
  • 168 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 26.11.2013
  • EPUB
  • ISBN 9783529092060

E-Book

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Beschreibung

DIE ENERGIEWENDE VOR DER WICHTIGSTEN BEWÄHRUNGSPROBE Die Forderungen nach einer sozial- und wirtschaftsverträglichen Umsetzung werden immer lauter. Ist das große Klimaschutzengagement Deutschlands nun in Gefahr? Kommt die Wende rückwärts? Lutz Wicke und Markus C. Schulte von Drach stellen anhand vieler Fakten und Untersuchungen klar, dass die rot-grüne und schwarz-gelbe Energiewende notwendig ist und fortgesetzt werden muss. Die Kosten und Belastungen der Klima- und Energiewenden dürfen jedoch nicht ungerecht verteilt werden. Nicht nur sozial schwächere Bevölkerungsgruppen leiden zunehmend darunter. Auch der deutschen Wirtschaft droht mittelfristig ein Wettbewerbsnachteil im Vergleich zur weltweiten Konkurrenz. Wie sich eine neue Wende hin zu einer deutlich optimierten Energie- und Klimaschutzpolitik gestalten lässt, zeigt dieses Buch fundiert, engagiert und handfest auf. Es stellt einen wesentlichen Beitrag zur soeben begonnenen, großen Debatte über die Revision und die Fortentwicklung der deutschen Energie- und Klimapolitik dar.

Markus Christian Schulte von Drach

Prof. Dr. Lutz Wicke ist Direktor des Instituts für UmweltManagement an der ESCP Europe, Europäische Wirtschaftshochschule. Er war Wissenschaftlicher Direktor am Umweltbundesamt sowie Umweltstaatssekretär in Berlin und als Kommunal- und Landespolitiker aktiv. Zugleich war er mit der Bundespolitik auf dem Energie- und Klimaschutzgebiet unmittelbar verbunden und weiß, wie große Behördenapparate funktionieren. Als sogenannter grüner Schwarzer beteiligt er sich intensiv am klimapolitischen Dialog - mit vielen Veröffentlichungen in Zeitungen und online-Medien. Von ihm erschienen u.a. das Standardlehrbuch Umweltökonomie. Eine praxisorientierte Einführung (1995, vier Auflagen) und Kyoto PLUS (gemeinsam mit Peter Spiegel, Vorwort Klaus Töpfer; C. H. Beck 2006). Er hat sich in den letzten Jahren sehr stark in dem klimapolitischen Dialog mit vielen Veröffentlichungen in Zeitungen und online-Medien eingeschaltet. Dr. Markus C. Schulte von Drach ist Autor und Politik- und Wissenschaftsjournalist bei Süddeutsche.de. Nach dem Abitur und Zivildienst folgte das Studium der Biologie in Freiburg und Bielefeld. Als Diplombiologe wurde er von 1994 bis 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Biologie, Lehrstuhl Hubert Markl, an der Universität Konstanz. 1994 bis 1998 Dissertation, Doktor rerum naturalium. 1998 wurde er freier Wissenschaftsjournalist (u.a. Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Die Welt), 1999 Freier Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung. Seit 2000 arbeitet Markus C. Schulte von Drach bei Süddeutsche.de als Redakteur im Ressort Wissenschaft und Politik. 2005 erschien sein erster Roman Furor, 2009 folgte sein zweiter: Der fremde Wille (2010 als Taschenbuch: Der Parasit). 2013 veröffentlicht er zwei Bücher: Seinen dritten Roman Mythos und gemeinsam mit Prof. Lutz Wicke das Sachbuch Die Energiewende-Wende - mehr Klimaschutz, aber sozial- und wirtschaftsverträglich. Das Buch wird herausgegeben von Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT, Hamburg. Winter ist Umweltpionier und Erfinder der umweltbewussten Unternehmensführung (Deutscher Umweltpreis 1995).

mehr lesen


Lutz Wicke

Prof. Dr. Lutz Wicke ist Direktor des Instituts für UmweltManagement an der ESCP Europe, Europäische Wirtschaftshochschule. Er war Wissenschaftlicher Direktor am Umweltbundesamt sowie Umweltstaatssekretär in Berlin und als Kommunal- und Landespolitiker aktiv. Zugleich war er mit der Bundespolitik auf dem Energie- und Klimaschutzgebiet unmittelbar verbunden und weiß, wie große Behördenapparate funktionieren. Als sogenannter grüner Schwarzer beteiligt er sich intensiv am klimapolitischen Dialog - mit vielen Veröffentlichungen in Zeitungen und online-Medien. Von ihm erschienen u.a. das Standardlehrbuch Umweltökonomie. Eine praxisorientierte Einführung (1995, vier Auflagen) und Kyoto PLUS (gemeinsam mit Peter Spiegel, Vorwort Klaus Töpfer; C. H. Beck 2006). Er hat sich in den letzten Jahren sehr stark in dem klimapolitischen Dialog mit vielen Veröffentlichungen in Zeitungen und online-Medien eingeschaltet. Dr. Markus C. Schulte von Drach ist Autor und Politik- und Wissenschaftsjournalist bei Süddeutsche.de. Nach dem Abitur und Zivildienst folgte das Studium der Biologie in Freiburg und Bielefeld. Als Diplombiologe wurde er von 1994 bis 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Biologie, Lehrstuhl Hubert Markl, an der Universität Konstanz. 1994 bis 1998 Dissertation, Doktor rerum naturalium. 1998 wurde er freier Wissenschaftsjournalist (u.a. Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Die Welt), 1999 Freier Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung. Seit 2000 arbeitet Markus C. Schulte von Drach bei Süddeutsche.de als Redakteur im Ressort Wissenschaft und Politik. 2005 erschien sein erster Roman Furor, 2009 folgte sein zweiter: Der fremde Wille (2010 als Taschenbuch: Der Parasit). 2013 veröffentlicht er zwei Bücher: Seinen dritten Roman Mythos und gemeinsam mit Prof. Lutz Wicke das Sachbuch Die Energiewende-Wende - mehr Klimaschutz, aber sozial- und wirtschaftsverträglich. Das Buch wird herausgegeben von Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT, Hamburg. Winter ist Umweltpionier und Erfinder der umweltbewussten Unternehmensführung (Deutscher Umweltpreis 1995).

mehr lesen


Georg Winter

Der Autor Bundesweit bekannt wurde Georg Winter, als er im Jahre 2006 mehrere seiner Zungenbrecher-Gedichte (erschienen als Buch und CD) in der Sendung „Wetten, dass…?“ in Rekordzeit aufsagte, Wettkönig wurde und die Sprechsport-Bewegung in Gang setzte. Sein Gedichtband „Der Trödelbarde“ (Buch und CD) wurde in die Anthologie der FAZ aufgenommen. Der Vorleser Uwe Friedrichsen ist selbst Hamburger wie Winter. Von den Versen gepackt, verleiht er den Stücken eine beeindruckende Lebendigkeit und wird seinem Ruf als einem der bedeutendsten deutschen Schauspieler und Sprecher wieder gerecht. Der Illustrator Walter vom Hove, Jg. 1953, studierte Grafikdesign in Hildesheim und Malerei in Berlin, wo er als freischaffender Künstler lebt und arbeitet. Vom Hoves Werk erzählt vom Eintauchen in die eigene Phantasiewelt und der Geburt von aberwitzigen Figuren, tragikomischen Geschichten und surrealen Welten. Mit Georg Winter verbindet ihn die Liebe zum (Wort-) Spiel und der Hang zum Skurrilen, Schlitzohrigen und Hintergründigen. Vermeintlich unwichtige Kleinigkeiten, die im Kontext zu unerwarteter Bedeutung gelangen, werden durch die poetischen Illustrationen vom Hoves heiter untermalt.

mehr lesen

Weitere Bücher von Markus Christian Schulte von Drach, Lutz Wicke, Georg Winter