Thomas Steensen ist selbst Friese durch und durch. Was ihn dazu macht? Es ist nicht die Sprache, der Wohnort oder sein Stammbaum. Friese ist, wer Friese sein will – so wird es bereits seit Jahrhunderten allgemein akzeptiert.

Das umfassende Buch zu diesem »eigensinnigen Volksstamm« (shz) habe das Zeug zum Standardwerk. Auf unterhaltsame Weise stellt es die Menschen, die Landschaft und die Kultur der Friesen zwischen Aurich und Westerhever vor – ihre Eigenheiten, die Sprache, die Schönheit und die Attraktionen, die nicht zuletzt zahlreiche Touristen jährlich in die friesischen Dörfer, Städte und auf die Inseln lockt.

» mehr lesen

Unsere Empfehlungen

Thomas Steensen

Prof. Dr. Thomas Steensen, geboren 1951 in Bredstedt, studierte Geschichte, Politologie, Friesische Philologie und Soziologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Bis 2018 war er Direktor des Nordfriisk Instituut in Bredstedt. Ehrenamtlich ist er u. a. tätig als Vorsitzender der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte. Steensen veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze, zuletzt im Wachholtz Verlag u. a. »Das neue Sylt-Lexikon« (2007/2014) und »Föhr-Lexikon« (2013).

mehr lesen