Coping with risk through seasonal behavioral strategies

Technological analysis of selected Late Upper Palaeolithic antler assemblages from northern Germany, southern Scandinavia and the Paris Basin

  • geschrieben von Markus Wild
  • herausgegeben von Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie
  • Untersuchungen und Materialien zur Steinzeit in Schleswig-Holstein und im Ostseeraum
  • Band: 12
  • 1. Auflage
  • 29,7 cm x 21,5 cm
  • 340 Seiten
  • Erscheinungsdatum: 29.12.2020
  • 978-3-529-01863-3

lieferbar innerhalb von 2 Werktagen

Auf die Wunschliste

Inhalt

Markus Wild erforscht in seinen Projekten menschliches Verhalten und dessen Entwicklung bei späten Jägern und Sammlern. Im Zentrum seiner Arbeiten stehen dabei insbesondere die materielle Kultur sowie die Chronologie vom Jungpaläolithikum bis zum Mesolithikum in Nordwesteuropa. Seine Arbeiten fußen methodisch auf dem technologischen Ansatz und der 14C-Datierung von Knochen- und Geweihartefakten. Seine Forschungsinteressen umfassen interdisziplinäre Ansätze in der Archäologie sowie die Themen Risikomanagment und Lernen in Jäger-und-Sammler-Gesellschaften.

Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie

The Centre for Baltic and Scandinavian Archaeology (Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie—ZBSA) in Schleswig operates under the aegis of the Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf (Foundation of the Schleswig-Holstein State Museums at Schloss Gottorf) and is a non-university research institute with an international orientation. We are involved in archaeological research in the North Sea and Baltic regions as well as in Scandinavia with the application of a wide variety of methods.

mehr lesen

Weitere Bücher von Markus Wild, Zentrum für Baltische und Skandinavische Archäologie