WachholtzWachholtz

Zum Warenkorb:

0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

0

News

Endlich zurück im Buchhandel
01.08.2017

Das älteste Herrenhaus im Kreis Stormarn wurde 1577 vom Königlichen Stadthalter Heinrich Rantzau erbaut. Heute ziert das Gut Nütschau imme rnoch die Stormarner Landschaft. Nachdem vor 11 Jahren umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen wurden, haben Marianne Dräger (Hrsg.) und Hans-Werner Rickert dem Gut bei Bad Oldesloe ein Buch gewidmet. »Gut Nütschau. Vom Rittersitz zum Benediktinerkloster. Eine Chronik« zeichnet die bewegte Geschichte des Herrenhauses, das heute der Kern des Benediktinerklosters St. Ansgar ist.

 

Das Gut Nütschau wird in diesem Jahr 440 Jahre alt. Aufgrund der hohen Nachfrage nach dem Buch von Marianne Dräger und Hans-Werner Rickert ist die Chronik ab sofort wieder in einer überarbeiteten und erweiterten Auflage erhältlich. Es kann schon jetzt über den Wachholtz-Online-Shop und ab dem 5. August auch über den Buchhandel bezogen werden.

 

 

mehr...»
Ein Buch zum 775. Kieler Geburtstag
17.07.2017

Am morgigen Dienstag, 18. Juli 2017, erscheint das Buch »Wir in Kiel«, das ab 19 Uhr in der KN-Kundenhalle vorgestellt wird. Zu Gast sind IfW-Wissenschaftlerin Esther Ademmer, die Museumsdirektorin Doris Tillmann, André Liebmann vom Metro-Kino und der Oberbürgermeister Ulf Kämpfer.

 

In insgesamt 50 Porträts lernt man Kiel und seine Menschen aus einer jeweils ganz persönlichen Sicht kennen: aus der Sicht von Politikern und Unternehmern, Promis und all denjenigen, die in Kiel ihre Heimat gefunden haben, und dort leben und arbeiten. Gleichzeitig ist das Buch ein Streifzug durch die 775 Jahre lange Stadtgeschichte. Ein perfektes Geburtstagsgeschenk also – nicht nur für die Stadt selbst.

 

 

mehr...»
Fotoausstellung in Lübeck
07.07.2017

Am Wochenende vom 8./.9. Juli 2017 ist die Fotoausstellung zum Thema »Landleben in Schleswig-Holstein« von Rainer Wiedemann in seiner Galerie in Lübeck Kronsforde ein letztes Mal geöffnet. Von 12–17 Uhr zeigt der Fotograf seine Bilder und zahlreiche historische Aufnahmen aus den Privatbeständen der Landwirte in ganz Schleswig-Holstein.

 

Mit seiner Ausstellung lenkt Rainer Wiedemann die Aufmerksamkeit auf ein wichtiges und alle betreffendes Thema. Die Landwirtschaft unterlag in den letzten Jahrzehnten großen Veränderungen. Viele kleinere Höfe mussten aufgegeben werden. Andere Landwirte schafften es, sich alternative Standbeine aufzubauen und dem wirtschaftlichen Druck so standzuhalten. Aber noch viel mehr hat sich verändert: War es früher selbstverständlich, dass die Kinder den Hof weiterführten, wird die Hoffolge heute häufig anders geregelt. Auch hierfür gibt es verschiedene Modelle.

 

Das Thema Landwirtschaft ist so wichtig, weil jeder die dort erzeugten Produkte zum Leben braucht. Es sind die Grundnahrungsmittel, mit denen die Landwirtinnen und Landwirte die Ernährung der Bevölkerung sicherstellen. Rainer Wiedemann zeigt in seiner Ausstellung, wie auf den Höfen gelebt und gearbeitet wird. Sein Buch »›Gute Qualität muss wachsen‹ Landleben in Schleswig-Holstein damals und heute« porträtiert die schleswig-holsteinischen Höfe und zeigt, welche Chancen und Möglichkeiten die Hofbetreiber heute haben. Blicke in die Vergangenheit machen das Ausmaß der Veränderungen, denen sich die Landwirte stellen mussten, deutlich.

 

Fotos: Die Ausstellung wurde bereits am 11. Juni 2017 bei bestem Wetter im Garten der Galerie von Rainer Wiedemann eröffnet. Der Diplom-Agraringenieur Jan-Wilhelm Schmidt hielt die Eröffnungsrede. Im Buch stellen er und seine Frau sich und ihren Hof auf den Seiten 140–145 vor und sprechen offen und ehrlich über das Glück aber auch den Kummer, den das Landleben verursacht. © Arthur Hedrich

mehr...»
Neuerscheinungen im Juli
05.07.2017

Gleich zwei neue Titel machen sich kommende Woche auf den Weg in die Buchhandlungen. Mit »Wir in Kiel« gratulieren die Kieler Nachrichten (Hrsg.) der Stadt zum 775. Jubiläum. 50 Kielerinnen und Kieler werden darin porträtiert und stellen an historischen Orten ihre Stadt vor. Am 18. Juli wird das Buch in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten vorgestellt.

 

Außerdem schon bald erhältlich: »Küstenpflanzen an Nord- und Ostsee« von Rainer Borcherding und Martin Stock. Der Naturführer zeigt, wie die Pflanzen in den Salzwiesen, Dünen und an den Stränden der Nord und Ostsee den extremen Lebensbedingungen trotzen. Sie sind Wind, Sonne und Sand schutzlos ausgeliefert und haben es mit einem lebensgefährlichen Salzgehalt in der Luft zu tun. Die gerade einmal 50 Arten, die in den Salzwiesen wachsen und die immerhin 200 verschiedenen Pflanzen der Dünenlandschaften sind wahre Überlebenskünstler.

 

Noch mehr Titel für einen bücherreichen Sommer sind ab sofort im aktuellen Verlagsprogramm 3/2017 zu finden. Hier geht's zum Blick ins Programm.

mehr...»
»Wir in Kiel«
29.06.2017

Wir in Kiel – das sind Menschen, die in Kiel leben, arbeiten oder von dort stammen. Es sind Menschen wie Doris Tillmann, die Direktorin des Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseums, OB Ulf Kämpfer oder André Liebmann, der quasi im Metro-Kino aufgewachsen ist und dort heute die Künstlerische Leitung innehat.

 

Sie alle und auch Esther Ademmer, die als promovierte Politikwissenschaftlerin am Institut für Weltwirtschaft in Kiel arbeitet, haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind in »Wir in Kiel« (hrsg. von den Kieler Nachrichten) porträtiert, und sie sind am 18. Juli 2017, um 19 Uhr, Gäste beim »KN Treff.Punkt« in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten.

 

Der Eintritt zum »KN Treff.Punkt« kostet 5,– Euro. Tickets sind in der KN-Kundenhalle erhältlich. Das Buch »Wir in Kiel« erscheint ebenfalls am 18. Juli 2017 und kann schon jetzt im Wachholtz-Onlineshop vorbestellt werden.

mehr...»
Schleswig-Holstein und seine Höfe
05.06.2017

Am Sonntag, 11. Juni, eröffnet Rainer Wiedemann in seiner Saalgalerie RW in Lübeck-Kronsforde eine Ausstellung zum Thema Landwirtschaft in Schleswig-Holstein. Die Ausstellung dokumentiert die Veränderungen der letzten Jahrzehnte und den landwirtschaftlichen Alltag heute. Im Rahmen der Veranstaltung stellt Rainer Wiedemann sein Buch »›Gute Qualität muss wachsen‹. Landleben in Schleswig-Holstein damals und heute« vor.

 

Was bedeutet es, auf dem Land zu leben?

 

Dass sich das Landleben in den letzten Jahrzehnten massiv verändert hat, ist in Schleswig-Holstein nicht zu übersehen. Eines blieb jedoch immer gleich: Landwirtschaft bedeutet harte Arbeit, große Herausforderungen und manchmal sogar den Kampf um die Existenz. Trotzdem gibt es noch Menschen, die das Hofleben nicht aufgeben wollen oder sogar neue Betriebe aufbauen und die Entwicklungen als Chance begreifen.  

 

Rainer Wiedemann hat 50 Landwirtinnen und Landwirte interviewt, ihre persönlichen Erfahrungen aufgeschrieben und so lebendige Porträts von Schleswig-Holsteins Höfen und ihren Betreibern geformt.
Illustriert sind diese mit zahlreichen alten und aktuellen Fotografien, die das Landleben in Schleswig-Holstein damals und heute greifbar machen.

 

Die Ausstellung zum Thema kann noch bis zum 9. Juli immer am Wochenende von 12–17 Uhr (oder nach Absprache) besucht werden. Das Buch ist ab sofort im Buchhandel oder im Wachholtz-Online-Shop erhältlich.

mehr...»
Das Kieler Schloss
09.05.2017

Der große Festsaal im Kieler Schloss war voll, als Rüdiger Andreßen (Hrsg.) am 5. Mai dort sein Buch »Das Kieler Schloss« präsentierte. Das Buch zeigt, welche historischen Persönlichkeiten vom Mittelalter bis heute das Schloss zu dem gemacht haben, was es heute ist.

 

»Kiels neue Mitte«

 

Diese Geschichte möchte der Herausgeber ins Bewusstsein der Gesellschaft rufen und das Schloss auf diese Weise in »Kiels neue Mitte« (Andreßen) rücken. Geholfen haben dabei auch die Modelle (Foto), die das Kieler Schloss in unterschiedlichen Jahrhunderten zeigen. Diese und ein Zukunftsmodell wurden eigens für die Präsentationsfeier im Kieler Schloss aufgebaut.

 

Dass ein großes Interesse an der Vergangenheit und Zukunft des Kieler Schlosses besteht, bewiesen die ca. 150 Gäste auf der Buchpräsentation und prominente Redner wie Oberbürgermeister Ulf Kämpfer, SHMF-Intendant Christian Kuhnt u. a. Sie alle machten deutlich, dass Rüdiger Andreßen mit »Das Kieler Schloss. Residenz im Herzen der Stadt« ein Thema von höchster Aktualität bedient.

mehr...»
Großer sh:z-Bericht über »Axel Bundsen«
04.05.2017

Axel Bundsen war für Norddeutschland ein bedeutender Architekt, doch sein Werk war bisher kaum wissenschaftlich erfasst. Alexandra Schwarzkopf hat dies nun geändert und die erste Monografie über Bundsen verfasst. »Axel Bundsen. Um 1800. Dänisch-deutsche Architektur an der Epochenschwelle« (Wachholtz Verlag 2017) stellt das Leben und Werk des Architekten vor.

 

Einen ausführlichen Bericht über das Werk Axel Bundsens sowie das Buch von Alexandra Schwarzkopf findet man im Kulturteil der heutigen sh:z-Gesamtausgabe sowie im Regionalteil der »Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung«.

mehr...»
350 Jahre Arnis
03.05.2017

Buchpräsentation: Am 11. Mai, 19 Uhr, präsentiert Nicolaus Schmidt sein Buch »Arnis 1667–2017. Die kleinste Stadt Deutschlands« in der Stadtbücherei Kappeln. Der Eintritt kostet 4,– Euro, Karten gibt es in der Buchhandlung Gosch in Kappeln.

 

Vor 350 Jahren wehrten sich 65 Familien erfolgreich gegen die drohende Leibeigenschaft in Kappeln und gründeten auf der benachbarten Insel Arnis einen Schifferort. Idyllisch an der Schlei gelegen ist Arnis noch immer geprägt durch die Werften und die Fischerei sowie den Segelsport und seine historischen Häuser. Der Fotograf und Historiker Nicolaus Schmidt schreibt in mehr als 20 historischen Artikeln die erste wissenschaftlich fundierte Geschichte der Stadt, ihrer Schifffahrt, Werften und der Kunstwerke in der Schifferkirche. Mit eindrucksvollen alten und aktuellen Fotografien zeichnet der gebürtige Arnisser ein lebendiges und vielfältiges Porträt dieser Stadt und ihrer Einwohner, mit all ihren liebenswerten Eigentümlichkeiten.

mehr...»
Buchpräsentation »Das Kieler Schloss«
28.04.2017

Am 5. Mai 2017 findet die Präsentation von Rüdiger Andreßens (Hrsg.) »Das Kieler Schloss. Residenz im Herzen der Stadt« im großen Festsaal des Kieler Schlosses statt. Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer nimmt neben dem Herausgeber, dem Wachholtz Verlag und Autoren des Buches an der Veranstaltung teil. Beginn der Präsentation und Lesung ist um 16 Uhr, vorab können schon die Modelle des Kieler Schlosses im 16., 17. und 18. Jahrhundert sowie ein Zukunftsmodell besichtigt werden. 


Das Kieler Schloss ist eines der bedeutendsten Wahrzeichen Kiels. Fünf Autoren haben sich auf die Spuren des Schlosses und seiner Bewohner begeben und diese vom Mittelalter bis zur Gegenwart in Wort und Bild erfasst. Viele illustre Persönlichkeiten nutzten das Schloss als Haupt- und Nebenresidenz oder als Witwensitz. Friederike Amalie, die Witwe des Universitätsgründers Christian Albrecht, Herzog Carl Peter Ulrich von Holstein-Gottorf, der spätere Zar Peter III., und Prinz Heinrich von Preußen sind Beispiele für prominente Schlossbewohner. Heute ist das markante Bauwerk inmitten von Kiel eine wichtige Austragungsstätte für kulturelle Veranstaltungen.

 

Der Herausgeber Rüdiger Andreßen nimmt die Kieler und Gäste der Stadt mit in die ereignisreiche
Geschichte des Kieler Schlosses. Das Buch trägt so zu einer bewussten Sicht auf dieses Denkmal und
Wahrzeichen in »Kiels neuer Mitte« bei.

mehr...»

1 2 3 4 5 6 Weiter

Alle News